RS 900 - Einzelbelegscanner

REINER RS 900 - Anwendung: Überweisungsschein
REINER RS 900 - Produktabbildung: RS 900, offen
REINER RS 900 - Anwendungsbeispiel: Beleg, Farbe, Schalterscanner
REINER RS 900 - Anwendungsbeispiel: Abdrucke auf Papier, Beleg
REINER RS 900 - Anwendungsbeispiel: Abdrucke auf Papier, Beleg
X
REINER RS 900 - Anwendung: Überweisungsschein
REINER RS 900 - Produktabbildung: RS 900, offen
REINER RS 900 - Anwendungsbeispiel: Beleg, Farbe, Schalterscanner
REINER RS 900 - Anwendungsbeispiel: Abdrucke auf Papier, Beleg
REINER RS 900 - Anwendungsbeispiel: Abdrucke auf Papier, Beleg

Schneller, kompakter und sehr zuverlässiger Scanner, konzipiert für Schalter- und Point of Sales Anwendungen.

Wählen Sie zwischen zwei Modellen:
RS 900-007 RGB
RS 900-263 RGB, UV, IR

Mit einer kleinen Standfläche und seiner hohen Zuverlässigkeit ist der RS 900 der perfekte Tischscanner für die täglichen Anwendungen im Finanzsektor.

Dank seines geraden Belegtransportlaufs kann er neben Schecks auch ohne Probleme Dokumente wie Ausweise und Führerscheine scannen.

Die Vorderseiten- und Rückseitenkameras können mehrere Bilder aufnehmen: hochauflösende Schwarz-Weiß-Bilder für ausgezeichnete OCR-/ICR-Erkennung, sowie Farbbilder für ergonomisches Sehen oder ein Graubild für die kompakte, gesetzlich zulässige Archivierung. Das Modell RS 900-263 bietet zusätzlich die Darstellung von Infrarot (IR) und Ultravioletten (UV) Sicherheitsmerkmalen in jeweils separaten Bildern.

Der integrierte MICR-Leser und der Rückseiten- Indossierer sowie der optionale Magnetkartenleser und Vorderseiten-Rollstempel runden dieses attraktive Paket ab.

Merkmale

  • Vorder- und Rückseitenkameras (RS 900-263: Vorderseitenkamera mit RGB- und zusätzlicher UV- und IR- Funktion)
  • Gerader Belegtransport
  • Leicht aufklappbare Belegbahn
  • MICR-Leser
  • Indossierer
  • USB 2.0 Schnittstelle
  • TWAIN- oder API-Software-Interface

Technische Daten

Dokument-Spezifikationen:
  • Papier:
    • Höhe: 50 mm bis 110 mm
    • Länge: 80 mm bis 230 mm
    • Gewicht: 70 bis 180 g/m²
    • Dicke: 0,07 mm bis 0,15 mm
  • Kunststoffkarte:
    • Breite: 55 mm bis 100 mm abhängig von der Dicke
    • Länge: 80 mm bis 230 mm
    • Dicke: 0,12 mm bis 0,8 mm
Scan-Geschwindigkeit:
  • 420 mm/s bei 100 dpi grau oder s/w
  • 210 mm/s bei 200 dpi grau oder s/w
  • 70 mm/s bei 200 dpi 24-Bit-Farbbildern Zeitbedarf bei 200 x 200 dpi Graubildern und 150 mm langen Dokumenten: < 2sec
Bildaufnahmesystem:
  • CIS-Farbzeilensensoren für Dokumentenvorder- und Rückseite
  • Scanfensterbreite: 109,7 mm
  • Physik. Auflösung:
    • vertikal 200 dpi
    • horizontal 100 bis 300 dpi
  • Elektr. Filter einstellbar für Blindfarbe rot, grün oder blau,
    ultraviolett, infrarot
  • Bildausgabe: 1 Bit s/w bis zu 24 Bit Farbe
  • Bildformate: .bmp, .jpg, TIFF G4
MICR-Lesekopf:
  • Für magnetische Kodierzeilen (E13B oder CMC7)
Indossierer:
  • Für die Indossierung auf der Dokumentenrückseite:
    • Inkjet-Druckkopf vor der Rückseitenkamera
    • Horizontale Auflösung: 10 cpi
    • Zeichenhöhe: 3,2 mm
  • Schrift: OCR-B ähnlich
  • Druck möglich ab 35 mm vom vorderen Dokumentenrand
  • Druckposition: 6 mm vom unteren Rand des Dokumentes (Grundlinie)
Schnittstelle:
  • USB 2.0 (480 MBits/s)
Software:
  • TWAIN 1.8-Schnittstelle und API für die Betriebssysteme Windows 2000, Windows XP, Windows Vista, Windows 7
  • Ranger-API
  • IQA-API
  • Firmware-Update über Download möglich
Einsatzbedingungen:
  • Klimabereich im Betrieb:
    • Temperatur: +10 °C bis +35 °C
    • Luftfeuchtigkeit: 30 % bis 70 %
  • Klimabereich bei Lager/Transport:
    • Temperatur: -40 °C bis +70 °C
    • Luftfeuchtigkeit: 10 % bis 90 %
Geräteabmessungen (L x B x H):
  • 245 mm x 95 mm x 175 mm
Gewicht:
  • 2,0 kg
Farben:
  • Gehäuse außen: Lichtgrau (RAL 7035)
  • Belegkanal: Tiefschwarz (RAL 9005)
Stromversorgung:
  • Steckernetzteil 90 - 264 V AC,
  • 50 - 60 Hz, 25 W, (24 V DC, 1,05 A sekundär)
Geräuschemission:
  • Ca. 60 dBA
Prüfungen:
  • Konformitätsbewertung gemäß:
    • EMV-Richtlinie 2014/30/EU
      Niederspannungsrichtlinie 2014/35/EU
  • Modell mit UV/IR-Funktion ist verfügbar

Downloads

Produktinfos
PREMIUM Software (b2b)
PREMIUM Produkt- und Zubehörbilder

faq

Wie lässt sich die MICR-Lesequalität verbessern?

Die MICR-Lesequalität hängt stark von einem unten korrekt ausgerichteten Transport des zu lesenden Dokuments ab, weil die MICR-Zeile zum MICR-Kopf passen muss. Daher sollte die Zufuhr zur Maschine sorgfältig und unten genau ausgerichtet erfolgen. Außerdem kann die Variable „allowed skew range until the scanner detects an error“ im Konfigurationsmenü des Wartungs- und Reparaturprogramms MTR900 des RS 900 klein eingestellt werden (z. B. 20 = 2 mm bedeutet, dass ein Dokument der Größe A6 über die Länge hinweg um 2 mm gekippt sein darf. Ein stärkerer Schräglauf wird als Fehler gemeldet).

Wie kann ich die Scanner- und & Acutes-Seriennummer an der USB-Schnittstelle auslesen?

Die fünfstellige Zahl erhalten Sie über die Standard-Geräteanfrage USB_STRING_SERIALNUMBER_DESCRIPTOR. Mehr dazu finden Sie im Dokument USB Interface description RS 900.

Welche Scan-/Transportgeschwindigkeiten sind verfügbar?

• 100 x 100 dpi Graustufen, beidseitig: 420 mm/s
• 100 x 100 dpi Farbe, beidseitig: 210 mm/s
• 200 x 200 dpi Graustufen, beidseitig: 210 mm/s
• 200 x 200 dpi Farbe/Filter, beidseitig (z. B: 200 dpi rot/100 dpi grün/100dpi blau): 105 mm/s
• 200 x 200 dpi Farbe (200 dpi rot /200 dpi grün/200 dpi blau): 70 mm/s
• 200 x 200 dpi Schwarz/Weiß, vorne und 100 x 100 dpi Farbe, beidseitig: 105 mm/s
• Dokumentenbahn leeren: 400 mm/s

Welche Ursache kann die folgende Fehlermeldung haben?

„Failure MSG_ENABLEDS, Low Memory Condition encountered, free up some memory and try again“
Diese Fehlermeldung wird durch den REINER®-TWAIN-Treiber erzeugt, wenn der Benutzerschnittstellendialog „CreateDialog()“ an die TWAIN_32.DLL ausgegeben wird und ein NULL-Handle zurückkommt. Prüfen Sie die Version der verwendeten TWAIN_32.DLL-Datei. Unter Windows XP sollte dies Version 1.7.1.1 sein.

Unter Windows kann die Hilfefunktion im TWAIN-Fenster nicht verwendet werden.
Um die HILFE-Funktion im TWAIN-Fenster des RS 900 oder RS 86x zu nutzen, benötigen Sie die Winhlp32.exe. Dieses Programm wird zur Anzeige von 32-bit-Hilfedateien mit der Erweiterung „.hlp“ verwendet. Um .hlp-Dateien unter Windows Vista anzuzeigen, müssen Sie diese Anwendung installieren.

Hinweis
Bei anderen Problemen senden Sie eine E-Mail an support@reiner.de.

Was mache ich, wenn der Fehler „document run too high 9 (2)“ auftritt, das Dokument aber unten gut ausgerichtet läuft?

Dies kann vorkommen, wenn das Dokument mit dunkler Dwell-Farbe bedruckt ist, oder wenn die Farbe im Bereich der Komplementärfarbe (~Magenta) der Lichtquelle (grüne LED mit 520 nm) liegt.

Diese Fehlermeldung lässt sich durch eine oder mehrere der folgenden Maßnahmen vermeiden:

• Den Wert „allowable skew range until scanner detects an error“ im Konfigurationsfenster des MTR900 so hoch wie möglich einstellen (Voreinstellung: 30; max.: 250). Es ist zu beachten, dass die MICR-Ergebnisse wahrscheinlich nachlassen, wenn der zulässige Schräglauf erhöht wird.
• Scanmodus von 8 Bit Graustufen auf 24 Bit Farbe oder umgekehrt umschalten.
• „Border Detection“ im Twain32-Source-Fenster deaktivieren.
• „Deskew“ im Twain32-Source-Fenster deaktivieren.

Hinweis
Das Programm MTR900 erhalten Sie über Ihren Händler oder per E-Mail an support@reiner.de.

Warum tritt der Fehler „bad document length 6 (1)“ auf, obwohl die Dokumentenlänge im zulässigen Rahmen liegt?

Dies kann vorkommen, wenn das Dokument mit dunkler Dwell-Farbe bedruckt ist, oder wenn die Farbe im Bereich der Komplementärfarbe (~Magenta) der Lichtquelle (grüne LED mit 520 nm) liegt.

Diese Fehlermeldung lässt sich durch eine oder mehrere der folgenden Maßnahmen vermeiden:

• Den Wert „L-VF/RF-Level“ im Konfigurationsfenster des MTR900 so niedrig wie möglich einstellen (Voreinstellung: 15; Empfehlung: Der niedrigste Wert sollte nicht unter 10 liegen).
• Scanmodus von 8 Bit Graustufen auf 24 Bit Farbe oder umgekehrt umschalten.
• „Border Detection“ im Twain32-Source-Fenster deaktivieren.
• „Deskew“ im Twain32-Source-Fenster deaktivieren.

Hinweis
Das Programm MTR900 erhalten Sie über Ihren Händler oder per E-Mail an support@reiner.de.